Nähanleitung Kuschelschlange „Tilda“

Unser Schlange „Tilda“ von Greta und Karo

Nähanleitung

Tilda ist ungefähr 10 cm Breit und 50 cm lang, lang gestreckt natürlich noch viel viel länger. Bei uns schlängelt sie sich gerade durch das Kinderzimmer oder hängt um unseren Hals.

Du benötigst dafür

• das Schnittmuster Schnittmuster_SchlangeTilda_V1

• Nicht mehr als 140cm x 100 cm Stoff, das kann Jersey oder auch Baumwollstoff sein, je nachdem womit du besser zurecht kommst. Ich habe alte Bettwäsche bei meiner ersten Tilda verwendet.

•1x für die Zunge Filz oder Fleece
Es ist nur ein kleines Stück von 2 cm x 10 cm
Tipp: beim Filz bitte in den Stoffladen gehen und dort kaufen, keinen Bastelfilz nehmen

• 1 Paar Augen (2 Augen)
Hier gibt es viele Varianten, ihr könnt Plastikaugen zum Aufkleben nehmen (dann Textilkleber noch kaufen oder schaut nach selbstklebenden), die wackeln schön lustig sind aber aus meiner Sicht für Babys ungeeignet.

image

Wenn ihr etwas umgehen könnt mit der Nähmaschine, könnt ihr euch auch selber welche ausdenken und aufnähen. Dafür eignet sich auch Filz am Besten. Also kauft dann etwas mehr und eine zweite Farbe. (2x großer Kreis und 2x kleiner Kreis)

Sticken wäre natürlich ideal, oder aber ihr kauft Bügelbilder. Die allerdings würde ich vorsorglich mit ein paar Stichen festnähen, manchmal halten die dann doch nicht so gut. Textilkleber hilft da auch, dann aber einen nehmen, den man nicht auswaschen kann.

Auch Knöpfe sind möglich in jeder Form und Farbe.

• Kuschelfüllung:
Zum Befüllen nehmt ihr „Teddywatte“ – mein Tipp: kauft euch ein Kissen bei Ikea, die schneidet ihr auf und nehmt die Watte für euer Kuscheltier.

image

• Ausdrucken der Vorlage:

Bitte achtet darauf, dass in den Einstellungen vom Drucker der Haken bei „auf Seite skalieren“ rausgenommen ist.
Dann druckt ihr alle Seiten aus. Klebt Tilda an den Kanten zusammen. „A an B und B an C.“

• Und los geht’s:

Am besten legt ihr euren Stoff rechts auf rechts gefaltet (im Bruch) dann legt ihr die Nähvorlage Tilda rauf und schneidet mit ca. 1 cm Abstand zur Vorlage die Schlange aus. Keine Angst wenn mal etwas schief ist, Tilda ist pflegeleicht. Ihr könnt das beim Nähen etwas ausmerzen, da sie nicht gleich dick ist an allen Stellen. Achtet darauf auch die Wendeöffnung und die Position für die Zunge mit zu übertragen.

image

image

image

••••••••••••••••••••••••••
Augen selber aufnähen:
Wenn ihr die Augen selber gestalten wollt, näht die Augen jetzt auf. Benutzt für die Applikation ein Bügelvlies, damit die Augen nicht verrutschen beim Aufnähen.
•••••••••••••••••••••••••••

Nehmt eure ausgeschnittene Zunge und legt sie zwischen die beiden Stofflagen eurer Schlange an den Kopfanfang mit der Zungenspitze nach innen zeigend und dem Ende an der Stoffkante. Steckt die drei Lagen gut fest. An dieser Stelle fangt ihr am besten auch an zu nähen. Dann seit ihr sicher das nichts verrutscht.
Steckt nun alle Seiten gut fest und begebt euch zu eurer Nähmaschine.

image

image

Stellt folgende Stiche ein:

• Bei Baumwollstoff:
Geradstich – Besonderheit hier: wenn ihr fertig genäht habt, müsst ihr die Nahtzugabe ringsherum vorsichtig einschneiden, damit schöne Rundungen entstehen.

• Bei Jersey:
dreifach Stich oder Zickzack (dann müsst ihr aber noch einmal ringsherum nähen mit einem Geradstich) – Besonderheit hier: nehmt bitte eine Jerseynadel. Ihr werdet die Nadel lieben, wenn ihr Jersey schon mal versucht habt mit einer anderen Nadel zu nähen und nur mit einem Geradstich.


Jerseystich

••••••••••••••••

• Nun geht’s los.
Ihr näht einmal herum, fangt kurz vor der Zunge an, verriegelt den Geradstich und Zickzackstich indem ihr einmal vorwärts näht und zurück. Bei der Zunge könnt ihr das selbe tun, damit sie gut fest ist. Allerdings bei dem Jerseystich wird das automatisch gemacht, also braucht ihr das hier nicht zu tun.


Füsschenbreit abnähen

image

Achtet darauf die Wendeöffnung offen zu lassen.

Wenn ihr einmal rum seit, Fäden zurück schneiden, Nahtzugabe vorsichtig einschneiden wie einen Keil (nur bei Baumwollstoffen nötig).

Nun wendet ihr eure Tilda. Die Zunge sollte vorne rausgucken und nicht im Stoff verschwinden. Dann seit ihr fast fertig! :)

Jetzt füllt ihr die Teddywatte ein. Beim Jersey achtet darauf das ihr nicht zuviel nehmt, denn der dehnt sich und je nachdem wie dick Tilda werden soll, solltet ihr auch die Watte einfüllen.

image

Wenn ihr fertig seit, könnt ihr die Wendeöffnung mit der Zaubernaht (Blindstich) schließen, nehmt einen Faden der ähnlich eurer Stofffarbe ist.

Hier eine Anleitung für den Blindstich: http://www.modage.de/2014/07/04/leiterstich-blindstich-zaubernaht-matratzenstich/

image

Nun klebt ihr, wenn nicht schon aufgenäht oder gebügelt, eure Kulleraugen auf oder bügelt die Augen eurer Wahl auf.

Fertig ist eure Tilda!

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>